Bypass Repeated Content

Fürstlicher Lustgarten mit spektakulärem Gewächshaus

Botanischer Garten Karlsruhe

Aktuell im April

Tulpen

Für die Tulpen im Botanischen Garten Karlsruhe ist im April die Hauptblütezeit. Schon im 18. Jahrhundert blühten die Zwiebelpflanzen hier in zahlreichen farbenfrohen Varianten. Mittlerweile können die Besucher in ein Blütenmeer aus 7000 Tulpenblüten eintauchen.

Blumen mit langer Tradition

Alle Tulpen im Botanischen Garten blühen. Und Tulpen sind in Karlsruhe ein Thema mit langer Tradition: Schon im 18. Jahrhundert sammelte und zog man hier im Schlossgarten diese prächtigen Zwiebelpflanzen. Damals waren sie noch eine luxuriöse Mode und so begehrt, dass der Markgraf seine Sammlung in einem eigenen „Tulpenbuch“ porträtieren ließ. Heute werden die kostbaren Aquarelle in der Badischen Landesbibliothek aufbewahrt.

Botanischer Garten Karlsruhe, Tulpenblüte; Foto:  Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe, Thomas Huber

Farbenfrohes Frühlingsbeet.

Vielfalt der Art

Aus dieser Tradition heraus arbeiten die Profis im Botanischen Garten und versuchen, möglichst viele verschiedene Tulpen zu zeigen. Tulpen werden in verschiedene Klassen eingeteilt – und diese sollen auch präsentiert werden. Die Pflanzpalette umfasst frühe Tulpen, Darwin-Hybriden-Tulpen, Triumph-Tulpen, lilienblütige Tulpen und endet noch lange nicht bei den Papageien-Tulpen. Dazu kommen noch die Wildformen von Tulpen und Narzissen, die im Steingarten gezogen werden. Ihre Blüten sind kleiner, teilweise mit Duft und auch mehrblütig.

DER RICHTIGE PFLANZPLAN VOM Fachmann

Bei der Auswahl der Sorten ist das Gesamtbild aller Frühjahrsblüher maßgebend – im Schlossgarten wie zu Hause. Narzissen zuerst, diese blühen schon im März, gefolgt von Hyazinthen, frühen Tulpen, Kaiserkronen und späten Tulpen. So gelingt es, dass von März bis Mitte Mai immer Zwiebelpflanzen blühen. Ergänzend kommen Violen, Bellis, Vergissmeinnicht und andere Frühjahrsblüher dazu. Alles ist farblich aufeinander abgestimmt. Thomas Huber, der Gartenleiter, erarbeitet dazu jeden Sommer einen Pflanzplan. Über 7.000 Zwiebeln hat das Gärtnerteam für das Frühjahr 2019 gesteckt. Im Schlossgarten und auf dem Schlosspatz kommen nochmal über 11.000 Zwiebelpflanzen hinzu.

Botanischer Garten Karlsruhe, Tulpenblüte; Foto:  Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe, Thomas Huber
Botanischer Garten Karlsruhe, Tulpenblüte; Foto:  Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe, Thomas Huber
Botanischer Garten Karlsruhe, Tulpenblüte; Foto:  Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe, Thomas Huber

Für die Tulpen im Botanischen Garten Karlsruhe ist im April die Hauptblütezeit.

Profitipps für das perfekte Tulpenbeet

Gartenleiter Thomas Huber rät, früh mit der Planung anzufangen: Damit man im nächsten Frühjahr ein blühendes Beet hat, sollte bereits zum Ende des aktuellen Frühjahrs der Plan zur Bepflanzung im nächsten Jahr erstellt werden. Im Herbst, spätestens im November, müssen die Tulpenzwiebeln im Boden sein, denn sie brauchen den Frost, um im Frühling zu blühen. Die Zwiebeln werden je nach Art zwischen 5 und 10 cm tief eingegraben. Dabei sollte die Erde locker sein, denn Staunässe vertragen Zwiebelpflanzen nicht. Ansonsten sind Zwiebelgewächse sehr anspruchslos.

Botanischer Garten Karlsruhe, Tulpenblüte; Foto:  Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe, Thomas Huber

Tulpenpracht im Botanischen Garten Karlsruhe am 9. April 2019.