Wiederholenden Inhalt überspringen
Fürstlicher Lustgarten mit spektakulärem Gewächshaus
Botanischer Garten Karlsruhe
Quroboros, Werk von Manuel Dück
Sommerausstellung vom 19. Juni bis 7. August

Ouroboros

Vom 19. Juni bis 7. August sind Werke der Künstlerin Gözde Bulakeri und des Künstlers Manuel Dück in der ungewöhnlichen Umgebung des Kalthauses zu sehen.

Botanischer Garten Karlsruhe

Kunst trifft auf historische Glasbauten.

ZEITGENÖSSISCHE KUNST IM HISTORISCHEN RAHMEN

Dass moderne Kunst und historische Gebäude sich gut ergänzen, zeigt diese Ausstellung im Botanischen Garten Karlsruhe: Das Kalthaus, einer der historischen Glasbauten, bietet im Sommer freie Flächen. Bereits zum dritten Mal in Folge, nach der Sanierung der Gewächshäuser des 19. Jahrhunderts wird der eindrucksvolle Raum genutzt: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und die Staatliche Akademie für Bildende Künste Karlsruhehaben sich 2018 zu einer Kooperation zusammengefunden. Zu sehen sind Werke unter dem Titel „Ouroboros“. Bukaleri und Dück eröffnen in ihren Kunstwerken jeweils ihre eigene Perspektive auf die Vielfältigkeit und mystische Dimension der natürlichen Urgewalt in ihrer Entstehung und ihrem Fortbestand.

Botanischer Garten Karlsruhe, Kalthaus

Brunnen im Kalthaus

Gözde Bulakeri

Die Künstlerin, Gözde Bulakeri und der Künstler, Manuel Dück studieren aktuell in der Bildhauerklassevon Harald Klingelhöller an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Gözde Bulakeri beschäftigte sich in Ihren jüngeren Arbeitsserien mit der sich verändernden, unbeständigen Natur von Identitäten. Durch Bild- und Objektpaare erzeugt sie ein Wechselspiel von Ähnlichkeit und Differenz und stellt neue Felder des Möglichen, des Widerspruchs und des Scheiterns in Frage. In Ihrem gezeigten Werk symbolisiert der Titel die Einheit, die aus dem Zusammenprall der Gegensätze hervorgeht.

Botanischer Garten Karlsruhe, Kalthaus

Außergewöhnlicher Ausstellungsort.

Manuel Dück

Manuel Dück nutzt für seine künstlerische Arbeit Materialien mit bereits vorhandenen Beschaffenheiten und spielt mit deren Nutzungsvorbehalten. Indem er Formen und  Eigenschaften eines bestehenden Objekts abwandelt und in einen Bezug zueinander stellt, kann eine gewisse Vertrautheit beim  Betrachten entstehen, die gleichsam aber auch auf eine subtile Art fremd zu wirken vermag. Das Zusammenspiel von Nähe und Distanz ist bei Dücks Arbeit von großer Wichtigkeit.

Service

Ouroboros

Sommerausstellung

Veranstaltungsort

Kalthaus
Botanischer Garten Karlsruhe

Termin

Freitag, 19. Juni bis Freitag, 7. August 2020

Öffnungszeiten Schauhäuser

Di – Fr 10.00 – 16.45 Uhr
Sa, So und Feiertage 10.00 – 17.45 Uhr

Eintritt

Im Eintritt zu den Schauhäusern enthalten:
Erwachsene 3,00 €
Ermäßigte 1,50 €
Familien 7,50 €

Kontakt

Botanischer Garten Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 6
76131 Karlsruhe

Aktion

Vom 16. Juli bis 19. Juli 2020 sind Besucher eingeladen, neben den offenen Ateliers der Akademie die Schauhäuser des Botanischen Gartens Karlsruhe bei freiem Eintritt zu besichtigen.